Falcon-Camp goes international

200731 IFM CampWie jeden Sommer fahren wir Falken auch 2020 auf unser Sommercamp. Diesmal ist es aber schon was Besonderes, denn es geht’s nach Großbritannien! Wir werden 10 Tage zusammen mit 3000 Falken aus der ganzen Welt auf dem IFM-Camp (International Falcon Movement) Common Ground 2020 in Süd-Ost England auf dem Kent County Showground gemeinsam Spaß haben. Dort leben wir in Zelten zusammen, bauen, spielen und sporteln in der Natur, diskutieren und sprechen über Dinge, die uns beschäftigen und toben uns zusammen mit unseren PartnerInnenverbänden mal so richtig aus und haben eine schöne Zeit: Komm doch mit! Oder auf Englisch: We would be happy, if you came with us!
Hier geht's zur Ausschreibung. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Wer, Wann und Wo?

Das Sommercamp findet vom Freitag (Hinfahrt), den 31 .07. bis Dienstag, den 1 1 .08.2020 (Rückfahrt) auf dem IFM-Camp 2020 Commmon Ground auf Kent Country Showground, Kent Event Centre, Detling, Maidstone ME1 4 3JF, England statt. Anmeldeschluss ist der 31.04.2020. Bis dahin muss der Teilnahmebeitrag vollständig bei uns am Konto eingegangen sein. Leider ist eine Teilnahme ohne gültige Ausweisdokumente nicht möglich. Bei Fragen zu Aufenthaltsstatus, Visa und Co meldet euch bitte in unserem Büro per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (09281/628577). Für Nachfragen jeglicher Art stehen wir gerne zur Verfügung und beraten auch über Zuschussmöglichkeiten.

Städte, Dörfer, Hunderte Menschen
Das Zeltlager, ist wie bei uns Falken üblich, in Städten und Dörfern organisiert. Jeder wird in einem Dorf campen, einem Kreis von Zelten mit etwa 70-130 Menschen, die zusammen campen, essen und spielen. Dabei besteht jedes Dorf aus einer Gruppe der Woodcrafts (die englischen Falken) und ein oder zwei internationalen Gruppen. Jedes Dorf wählt seinen Camp Chief (Koordinator*In) und hat einen KP (Organisator*In der Küche) und einen First Aider (medizinische*r Ersthelfer*In), falls man mal auf eine Biene tritt. Zwischen drei und fünf Dörfer bilden dann eine Stadt. Eine Stadt hat ungefähr 500 Einwohner und wird einen großen Gemeinschaftsbereich haben, mit großen Zelten, um ein informelles Abendprogramm und andere spannende Aktionen gemeinsam machen zu können. Alles ist mit Symbolen und Farben ausgeschildert, damit sich auch niemand verlaufen kann.

All together for a better life
Falkenzeltlager sind einfach anders! Bei uns gibt’s keine*n Chef*innen, Erzieher*innenund Betreuer*innen, sondern Helfer*innen. Eine Regel, die keinen Sinn macht, gibt es bei uns nicht.Wir diskutieren viel und alle haben gleich viel mitzureden. Bei uns bestimmen nicht nur die Erwachsenen. Was auf dem Camp passiert, entscheiden alle zusammen.
Bei uns sollen Alle Spaß haben und bei uns sollen auch alle was Neues ausprobieren und lernen können. Auf Falkenzeltlagern helfen alle zusammen - egal ob es ums Kochen, Zelt aufbauen, Ball spielen oder Lagerfeuer machen geht. Wer etwas weiß oder kann, gibt es den anderen weiter und am Ende wissen und können alle ganz viel.
Aber wir wollen auch zeigen, dass wir unzufrieden damit sind, wie es auf der Welt gerade zugeht. Kriege, Gewalt, Armut und Schulnoten finden wir richtig scheiße.Auf unseren Camps ist deshalb auch Platz dafür, über solche Probleme und Sorgen zu sprechen und zu überlegen, was alles schief läuft in der Welt. Dann überlegen wir uns auch, wie wir die Welt so verändern können, damit es allen Kindern und Jugendlichen überall gleich gut geht!

Was kostet's?
Für Mitglieder kostet's 420 Euro
Für Nichtmitglieder 470 Euro Geschwisterrabatt von 40% möglich.
Darin enthalten:Transfer nach und von England ab Nürnberg via Bus/Bahn, Gebühren,Verpflegung und Unterkunft auf dem Zeltlager in Mehrpersonenschlafzelten, nach Alter aber nicht nach Geschlecht getrennt.
Gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugenplans des Bundes un des Bayerischen Jugendringes.