LOGO03

So konnte er auf erfolgreiche Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit starker Beteiligung aus Hof in Finsterau im Bayerischen Wald oder ein internationales Zeltlager in Reinwarzhofen mit über 2500 Teilnehmenden verweisen. Auch die vom Ortsverband organisierten Maßnahmen, z.B. das alljährliche OV Camp am Auensee oder die Fahrt nach Berlin, beides gemeinsam mit dem OV Coburg durchgeführt, wurden von den Kindern und Jugendlichen gut und mit Begeisterung angenommen. Das besondere Highlight des Jahres 2016 war aber das Schlossplatzfest zum siebzigjährigen Geburtstag des Ortsverbandes. Ein tolles Programm mit vier Bands, vielen befreundeten Organisationen und verschiedenen Einlagen begeisterten ein großes Publikum. Ramming betonte, dass das befürchtete finanzielle Fiasko ausblieb und der OV "nur" rund fünfhundert Euro drauflegte. Er dankte nochmal allen Helfern, die diesem Fest zum Erfolg verholfen haben.
Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden gab die Kassiererin Carmen Hauke den Kassenbericht ab. Ein leichter Verlust - gegenüber des Vorjahres - wurde festgestellt. Diese sind mit der Maßnahmendichte 2016 begründet. Die Kassenprüfer bestätigten Carmen eine fehlerfreie und saubere Kassenprüfung und beantragten die Entlastung der Kassiererin und des Vorstands. Die Mitgliederversammlung folgte dem Antrag der Kontrollkommission und entlastete den Vorstand einstimmig.
Die Neuwahlen brachten keine Überraschungen. Gewählt wurden als Vorsitzender Werner Ramming, als seine Vertreterin Anna Czeschik, Carmen Hauke als Kassiererin und als Beisitzer Verena Wirth und Klaus Dietel. Die Kontrollkommission bilden künftig: Norbert Krauß, Axel Thiel und als neues Mitglied Joachim Perchner. Alle Wahlergebnisse erfolgten ohne Gegenstimme.
Als neu gewühlter Vorsitzender gab Werner Ramming einen Ausblick auf die zukünftigen Aktivitäten. Neben der zurückliegenden Berlinfahrt gibt es auch 2017 wieder ein OV Camp am Auensee. Ansonsten werden sich die Mitglieder in den Gruppen so stark wie möglich an Maßnahmen des Bezirks- oder Landesverbandes beteiligen. So nannte er das Sommercamp Anfang August in Schwangau oder die Herbstfreizeit zu Halloween und natürlich die Winterschule zwischen Weihnachten und Neujahr, was beides im Bayerischen Wald, in Finsterau stattfindet.
Verstürkt wird sich aber der neu gewählte Vorstand in den kommenden beiden Jahren um die Stärkung bestehender, bzw. den Aufbau neuer Gruppen bemühen.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied der Falken "Im blauen Hemd ein jeder uns kennt" endete die Mitgliederversammlung 2017.